Sanierung Wegestation Kalvarienberg Arzl

Sanierung Wegestation
Kalvarienberg Arzl
6020 Innsbruck

Bauherr:
Verein zur Sanierung der Kapellen des Kalvarienberges Arzl
Krippengasse 13
6020 Innsbruck    

Bedarfsbegründung:
Zum 350. Weihejubileum am 24.10.2015 wurden die sieben Wegestationen einer dringenden Restaurierung (Steingewände, Böden, Wände, Stationsbilder, Dachdeckung) unter Mitwirkung des Bundesdenkmalamtes unterzogen.    

Projektbeschreibung:
Restaurierung der Stein und Relieffliesen sowie die Neufassung der Wand.- und Gewölbeflächen und die Restaurierung der Altarbilder der sieben Kalvarienbergkapellen. Die Dacheindeckung wurde mit Rotlärchenschindeln (Dreifachdeckung) eingedeckt. Die Holzdachrinnen wurden ebenfalls erneuert und dem Altbestand angeglichen. Weiters wurden nach Anleitung des BDA neue Entfeuchtungsgräben mit Drainagierung angelegt.    

Ausführungszeitraum:
April 2015 - Juli 2015    

Budgetierung und Baukosten:
Brutto € 129.000.-
Finanzierung durch:
SOG
BDA
Tiroler Heimatverein
Verschönerungsverein
Stadt Innsbruck
Gedächtnisstiftung    

Besonderheiten:
Alle Arbeiten wurden in Abstimmung und Zusammenarbeit mit dem BDA durchgeführt.

Nutzer:
Pfarre Arzl   

Ansprechpersonen (IIG):
Bauleitung Martin Kiechl / +43 512 4004 312 / m.kiechl@iig.at