IIG setzt Schwerpunkt auf Brandverhütung

(13.12.2010) Die Innsbrucker Immobiliengesellschaft (IIG) errichtet und verwaltet nicht nur Wohnungen in zeitgemäßen Standards. Die BewohnerInnen sollen sich in diesen auch möglichst sicher fühlen und gegen Gefahren geschützt sein. Daher setzt die IIG gemeinsam mit dem Verein Sicheres Tirol besonders vor der Weihnachtszeit einen Schwerpunkt in Sachen Brandschutz bzw. Brandbekämpfung. Am Montag stand eine Schulung der BewohnerInnen in den IIG-Wohnungen über richtiges Verhalten im Brandfall in der Speckbacherstraße auf dem Programm. Diese Schulung wurde mit Unterstützung der Innsbrucker Berufsfeuerwehr und dem ÖRK-Landesverband vom Verein Sicheres Tirol organisiert.

Laut IIG-Geschäftsführer Dr. Franz Danler sollen im kommenden Jahr Feuerwehrübungen auch in weiteren Wohnanlagen der IIG folgen. Mittels Plakataktionen werden die BewohnerInnen auf die Schulungen aufmerksam gemacht und zu diesen eingeladen. Interessierte können dann kostenlos z. B. das richtige Handhaben eines Feuerlöschers, einer Löschdecke und dgl. üben. Zusätzlich stellt der Verein Sicheres Tirol das Kinderbüchlein Feuer – Sicherer Umgang mit Feuer kostenlos für die Kindergarten- und Volksschulkinder vor Ort zur Verfügung.

(Innsbruck / 13.12.2010)

platzermedia

Die IIG setzt beim Gefahrenschutz einen Schwerpunkt in Sachen Brandbekämpfung. Beim Schulungsauftakt über richtiges Verhalten im Brandfall in der Speckbacherstr. kamen auch Kinder der 2a und 2b-Klasse aus der VS Franz-Fischer-Str. zum "Löscheinsatz"