Sonnenterrasse bei der Markthalle erstrahlt in neuem Glanz

Sonnenterrasse bei der Markthalle erstrahlt in neuem Glanz
Mehr Aufenthaltsqualität im Zentrum der Stadt  

(17.05.2021) Die Attraktivierung des Innsbrucker Marktplatzes schreitet weiter voran. Nachdem Ende April die neuen Sitzmöbel aufgestellt wurden, konnte nun auch die Sanierung der Terrasse pünktlich zur Eröffnung am Mittwoch, 19. Mai 2021, abgeschlossen werden. „Sowohl die Markthalle mit ihrer Sonnenterrasse am Inn als auch der Marktplatz sind beliebte Treffpunkte der Innsbruckerinnen und Innsbrucker. Auch unsere Gäste schätzen die zentrale Lage und die gastronomische Vielfalt. Es freut mich, dass wir mit den mobilen Sitzmöbeln und der neu gestalteten Terrasse weitere Aufenthaltsmöglichkeiten im Herzen der Stadt schaffen konnten“, betont Bürgermeister Georg Willi. Insgesamt sechs Betriebe bieten an der Terrasse regionale und internationale Köstlichkeiten an.

  „Als Nahversorgerin spielt die Markthalle im Innsbrucker Stadtgebiet eine wesentliche Rolle. Es freut mich umso mehr, dass die Innsbrucker Bevölkerung auf der neuen hochwertigen Holzterrasse wieder qualitätsvolle Angebote vor Ort genießen kann“, unterstreicht der für das Marktwesen zuständige Vizebürgermeister Ing. Mag. Johannes Anzengruber, BSc.  

Erweiterte Außenfläche
Bei der Begutachtung der Terrasse im vergangenen Jahr wurde festgestellt, dass die komplette Substanz sanierungsbedürftig ist. Während der coronabedingten Schließungszeit konnte die Erneuerung stattfinden, ohne die jeweiligen UnternehmerInnen in ihrem Geschäft zu beeinträchtigen. Durchgeführt wurden die Arbeiten von der Innsbrucker Immobiliengesellschaft (IIG). „Zuerst musste die alte Konstruktion entfernt, anschließend die gesamte Fläche inklusive Absturzsicherung und barrierefreiem Zugang erneuert werden. Zusätzlich konnten wir die Terrasse um weitere 40 Quadratmeter erweitern“, erklärt IIG-Geschäftsführer, Dr. Franz Danler. Die Gesamtkosten beliefen sich auf knapp 51.000 Euro.  

„Dank den Erweiterungen stehen unseren Besucherinnen und Besuchern nun mehr als 200 Quadratmeter Sonnenterrassenfläche mit barrierefreiem Zugang und regionalem sowie internationalem Angebot Mitten in der Stadt zur Verfügung“, freut sich Markhallenleiterin Edith Ettlmayr, MA.  

Mobile Aufenthaltsqualität
Die Rundbänke auf dem Marktplatz sind Teil eines Gesamtkonzepts für die temporäre Gestaltung des Marktplatzes. Die Sitzkreise sind auf die transparenten Farbkreise am Boden abgestimmt. Das Farbkonzept findet sich auch im neu gestalteten Eingangsbereich zur Markthalle wieder. Die Bänke können jederzeit abgebaut oder verschoben worden. Nach Fertigstellung der Ufermauersanierung werden noch weitere Farbkreise am Boden aufgetragen. „Auch wenn die neuen Möbel zum Treffen einladen, bitten wir trotzdem eindringlich, den Abstand unbedingt zu wahren und die geltenden Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten“, appelliert Bürgermeister Willi abschließend.

BU: Machten sich ein Bild von der sanierten Markthallen-Terrasse (v.l.n.r.): Walther Fels (IIG Bereichsleiter Handwerksbetrieb), Gemeinderat Helmut Buchacher, Vizebürgermeister Johannes Anzengruber, Gemeinderat Markus Stoll, Bürgermeister Georg Willi, Dietmar Pfister (Spartensprecher Markthalle), Aufsichtsrat Franz Pegger, Markthallenleiterin Edith Ettlmayr und IIG-Geschäftsführer, Franz Danler.